ZUSATZWÄRME IN DER ÜBERGANGSZEIT MIT ETHERMA INFRAROTPRODUKTEN

Statistiken und Untersuchungen belegen: Es gibt keine natürlichere und vor allem gesündere Form der Wärmeerzeugung als Infrarot.

Seit Jahrzehnten wird Infrarotstrahlung zur Gesundheitsförderung genutzt: Ob Rotlicht zur Behandlung von Krankheiten oder Infrarotkabinen zur Entspannung und Regeneration. Die ETHERMA Infrarotheizgeräte funktionieren nach genau diesem Prinzip. Im Gegensatz zu herkömmlichen Konvektionsheizungen, die ausschließlich die Luft erwärmen, werden zudem keine Staubpartikel im Raum aufgewirbelt, was vor allem für Allergiker ein entscheidender Vorteil ist. Die ETHERMA LAVA® Design-Infrarotheizung wirbelt weder Staub noch Bakterien auf und wirkt zusätzlich Feuchte und Schimmelbildung in den Räumen entgegen. Im Außenbereich wirken kurzwellige Infrarotstrahler schnell und direkt und spenden anders als z.B. Gasstrahler auch bei Wind angenehme Wärme. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen kurz-, mittel- und langwelliger Infrarotstrahlung. Um die Technologie und die verschiedenen Wellenlängen optimal zu nutzen, hat ETHERMA für jeden Wellenbereich eine geniale Wärmelösung entwickelt. Während also die Kurzwellenstrahler (IR-A) im Außenbereich zur kurzfristigen und punktuellen Wärmeerzeugung dienen, kommen im Innenbereich mittel- und langwellige Strahlen (IR-B / IR-C) zum Einsatz.

Zu den Produkten

ETHERMA

66090153 ETHERMA LAVA-BASIC-500DM Heizpaneel 0,5kW
LAVA-BASIC-500DM

auf Anfrage
keine Verfügbarkeitsinformationen
je 1 ST
ETHERMA

66004532 ETHERMA LAVA2-STEEL-1000 Infrarotheizung 1,0kW
LAVA2-STEEL-1000-W

auf Anfrage
keine Verfügbarkeitsinformationen
je 1 ST
ETHERMA

66004531 ETHERMA LAVA2-STEEL-750 Infrarotheizung 0,75kW
LAVA2-STEEL-750-W

auf Anfrage
keine Verfügbarkeitsinformationen
je 1 ST
ETHERMA

66004530 ETHERMA LAVA2-STEEL-500 Infrarotheizung 0,5kW
LAVA2-STEEL-500-W

auf Anfrage
keine Verfügbarkeitsinformationen
je 1 ST

ZUSATZWÄRME IM AUSSENBEREICH.

MIT DEN PREMIUM-INFRAROTSTRAHLER VON ETHERMA.

Für den Außenbereich bietet ETHERMA die ideale Lösung! Wenn das große Frösteln einsetzt, ob im Sommer bei schlechtem Wetter oder im Herbst, wenn die Tage schon etwas kühler sind, kann ETHERMA mit den hochwertigen Infrarotheizstrahlern auf einfache, unkomplizierte Weise Abhilfe schaffen. Dabei wirken die SOLAMAGIC® Strahler ähnlich wie die Sonne. Sie heizen nicht die Luft auf, sondern erwärmen mit dem abgestrahlten Infrarotlicht direkt und nahezu verzögerungsfrei den menschlichen Körper. Gegenüber herkömmlichen Wärmelampen und Gasheizpilzen hat dies mehrere Vorteile: Ohne Vorheizen lässt sich die Wärme sofort genießen, was nicht nur Zeit und Geld spart, sondern auch die Freiluft-Saison im Handumdrehen verlängert. Zudem kann die Wärme nicht von Wind verweht werden und es gibt keine offene Gasflamme.

  • 90% weniger Lichtabstrahlung dank Low-Glare-Röhren
  • Geräusch- und geruchslos
  • Höchste Sicherheit – keine offene Flamme oder andere Brennstoffe
  • CO2-frei
  • Viele Montagemöglichkeiten (Wand / Decke / Einbau / Markisen etc.)
  • Funk- oder Bluetooth-Steuerung möglich

ZUSATZWÄRME IM INNENBEREICH.

MIT DEN INFRAROTHEIZUNGEN VON ETHERMA.




Gerade in der Übergangszeit im Herbst und Frühjahr ist es oftmals schlicht unwirtschaftlich schon die Heizungsanlage im Keller anzuschmeißen. Meist benötigt man nur tage- oder sogar stundenweise in bestimmten Zimmern ein bisschen mehr Wärme. Der ideale Einsatzbereich für LAVA® Infrarotheizungen. Sie lassen sich auch nachträglich schnell und unkompliziert an Wand oder Decke montieren, sind dank Plug & Play-System sowohl mittels Thermostat am Gerät, wie auch über Funk oder mittels Einbauthermostat zu steuern und erzeugen nach kurzer Aufwärmphase behagliche Wärme mit vielen Vorteilen:

  • Einfache und flexible Installation von Wand- und Deckenpaneelen ohne Aufrissarbeiten
  • Bedarfsgerechte Regelung (Frostschutz, Zeitprogramme)
  • Kaum Wärmeverluste und maximale Abstrahlung nach vorne dank optimal gedämmter Rückseite
  • Modernes, rahmenloses Design
  • Ideal für Allergiker (keine Staubverwirbelungen)
  • Magnetfeldarm und wartungsfrei
  • Nachhaltig heizen mit Ökostrom oder PV-Anlage
  • Sehr niedrige Investitionskosten
  • TÜV-geprüft, Made in Austria

ZUSATZWÄRME AM ARBEITSPLATZ.



Große oder hohe Räume zu beheizen, stellt oftmals eine Herausforderung dar und ist noch dazu meist mit hohen Kosten verbunden. Beispielsweise im Eingangs- oder Kassenbereich von Büros und Geschäften – dort haben die Mitarbeiter mit unangenehm kalten Temperaturen zu kämpfen. Durch häufiges Öffnen der Türen beim Hinausgehen entsteht ein spürbarer Luftzug, der das Heizen der Räumlichkeit erschwert. Hier braucht es eine punktuelle, gegen Luftzug resistente Wärmequelle. Dank der umfangreichen Palette an Infrarotprodukten mit jeweils unterschiedlichen Infrarotwellenlängen kann ETHERMA die verschiedenen Anforderungen an Arbeitsplatz-Heizlösungen perfekt erfüllen. Da die Infrarotheizungen keine beweglichen Teile haben, sind sie absolut geräuschlos - ein großer Vorteil in einer Büroumgebung. Dies bedeutet auch, dass sie eine lange Lebensdauer haben, ohne dass laufende Wartungsarbeiten erforderlich sind.

ePLANER 2.0 – ELEKTROHEIZUNGEN ONLINE SELBST PLANEN



Der kostenlose ePLANER 2.0 ist das perfekte und unkomplizierte Online-Planungstool, mit dem Sie Schritt für Schritt zur individuell und korrekt geplanten elektrischen Heizung gelangen. Dank der Heizwärmebedarfsberechnung im Programm sind alle Komponenten richtig dimensioniert – so besteht keine Gefahr von Unterdimensionierung und gleichzeitig spart man Geld, da nicht mehr als nötig verbaut wird. Mit dem individuellen Verlegeplan und der detaillierten Stückliste inklusive einer Kostenkalkulation lässt sich das Projekt schnell in die Tat umsetzen. Dabei können Fußbodenheizung und Infrarotpaneele kombiniert oder einzeln für den jeweiligen Raum gewählt werden. Ausprobieren lohnt sich in jedem Fall. Wer einmal mit dem Tool geplant hat, wird begeistert sein, wie schnell und unkompliziert der Verlegeplan inkl. Kostenkalkulation erstellt ist. Die perfekte Ausgangsbasis für ein erfolgreiches Gespräch mit dem Endkunden.

Hier geht's zum ePLANER 2.0